Über den Coucou-Recherchefonds

Im Jahr 2019 hat das Coucou einen Recherchefonds gegründet, um einzelne aufwändige Recherchen von Autor*innen und Bildkonzepte von Künstler*innen zu finanzieren. Es ist uns ein Anliegen, den gesellschaftlichen Diskurs zu sozialen und kulturellen Themen im Coucou abzubilden und mit dem Kulturmagazin eine wichtige ergänzende Stimme in der lokalen Medienlandschaft zu sein.

Das Kern-Team des Coucou ist in Winterthur gut vernetzt und deshalb nahe an den Geschichten dran. Indem das Coucou eine Ausbildungsplattform für Autor*innen ist, die Erfahrungen im lokalen Kulturjournalismus sammeln möchten, werden die Autor*innen eng von den Redaktionsmitgliedern bei der Recherche begleitet. Wir legen grossen Wert auf den inhaltlichen Austausch zu Themen und können so auch gezielt Impulse setzen. Da einerseits den ehrenamtlich arbeitenden Autor*innen und Bildermacher*innen die Zeit fehlt, mehrere Tage für eine Recherche aufzuwenden und auch die zeitlichen Ressourcen in der grösstenteils ehrenamtlich arbeitenden Redaktion selbst knapp ist, fehlen uns oft die Ressourcen, um der Relevanz gerecht zu werden, für die das Potential beim Cocuou eigentlich gegeben wäre.

Mit dem Recherchefonds möchten wir qualitativ hochstehende und in Themen vertiefte Recherchen und steigern so auch die Qualität und Relevanz des Coucou. Der Fonds gibt uns die Möglichkeit, grösseren Geschichten und Themen nachzugehen, Serien zu konzipieren und diese adäquat zu vertiefen.

Eine grössere Recherche auf dem Niveau, damit sie qualitativ ins Coucou passt, kostet zwischen 1’000 und 3’000 Franken und ermöglicht einer*m Journalist*in, sich vier bis acht Tage (oder länger) einem Thema nachzugehen, zu diesem umfassend zu recherchieren und in einem guten Text zu vermitteln. Aufwändige Bildkonzepte oder Bildstrecken kosten, wenn sie mit einem an den Aufwand angemessenen Honorar Franken entlöhnt werden, CHF 500 bis CHF 1'500.

Das Coucou stellt jährlich 3’000 Franken für den Recherchefonds zurück. Zusätzlich erhoffen wir uns Stiftungsbeiträge sowie Spenden, um diese Beiträge für den Recherchefonds zu erhöhen. Wenn du den Recherchefonds ebenfalls mit einem Beitrag unterstützen möchtest, freuen wir uns über deine Spende oder über dein Gold-Abo.

Themenvorschläge für gut recherchierte Geschichten mit Bezug zu Winterthur nimmt die Redaktionsleiterin Sandra Biberstein gerne unter redaktion @coucoumagazin.ch entgegen. Wir behalten uns jedoch vor, Vorschläge auch abzulehnen.