Als ich mit Hitler Schnapskirschen ass

Als ich mit Hitler Schnapskirschen ass

Es ist niemandem zu wünschen, das Buch der Stunde geschrieben zu haben. Erstens sorgt nichts anderes so sicher dafür, in baldige Vergessenheit zu geraten. Zweitens schlägt gerade eine Stunde, die man keinem Buch zumuten will.

Es ist 2018, und unter dem Marx-Kopf in Chemnitz richten sich die Hitlergrüsse auf. Manja Präkels’ Buch handelt nicht von heute, sondern von einer Kindheit zwischen Bauernhöfen und Disco-Ställen in den späten 80er-Jahren. Zehdenick liegt vor Berlin, in der DDR. Mimi wächst hier als Tochter von Parteifunktionären auf, während sich ihr Freund Oliver mit den hiesigen Nazis verbrüdert. Er nennt sich Hitler und jagt mit den überall verankerten «Gorillas» die Langhaarigen im Dorf. Dann, als die Mauer fällt, hetzen und töten sie.

Der Roman bringt Licht an eine dunkle Stelle: Wie kommt es, dass gerade in der Ex-DDR der Faschismus aufflammt? Er gibt keine klare Antwort, er beschreibt nur. Etwa, wie es für junge Frauen nach dem Mauerfall fast unmöglich wird, eine Lehrstelle zu bekommen – und wie sie später applaudierend neben den prügelnden Glatzköpfen stehen. Er vermeidet aber ebenso, den Hass bloss auf eine Desillusionierung im Osten zurückzuführen.

Manja Präkels könnte das Buch der Stunde geschrieben haben. Das ist keine schöne Stunde, aber umso umsichtiger ist dieses Werk gemacht. Jetzt muss man es nur noch lesen – und auf keinen Fall in Zukunft vergessen. Denn es steht zu befürchten, dass es vielleicht mehr als das Buch nur dieser einen Stunde bleiben wird.

 

«Als ich mit Hitler Schnapskirschen ass» umfasst 280 Seiten und wiegt 379 Gramm.

 

Cédric Weidmann ist Redaktor bei delirium: www.delirium-magazin.ch

Bleib bei mir (Aus dem Englischen von Maria Hummitzsch.)
Bleib bei mir
Lies mal

Das vielgelobte Debüt der nigerianischen Autorin Ayọ̀bámi Adébáyọ̀ erzählt von der jungen Nigerianerin Yejide, die mit den traditionellen Gesellschaftsstrukturen ihres Landes kämpft. Nach ihrer…

«Mortal Engines»
«Mortal Engines»
Lies mal

Alles ist ständig in Bewegung: In Philipp Reeves postapokalyptischer Zukunftsvision sind Städte nicht mehr fest in der Erde verankert, sondern fahren als gigantische Maschinen auf der Jagd nach den…

Kaffee und Zigaretten
Kaffee und Zigaretten
Lies mal

Es gibt ein paar Dinge, von denen ich mich glücklich schätzen kann, nach der Lektüre von Ferdinand von Schirachs «Kaffee und Zigaretten» mehr zu wissen.

Geistergeschichte
Geistergeschichte
Lies mal

In Laura Freudenthalers Roman «Geistergeschichte» geht es um Anne, die Musiklehrerin an einer kleinen Musikschule ist. Sie lebt zusammen mit Thomas ein beschauliches Leben, doch lebt sich das Paar,…

Kulinarische Zeitreisen
Kulinarische Zeitreisen
Lies mal

Das 21. Jahrhundert ist geprägt von einer paradoxen Sehnsucht nach Authentizität und Innovation. Genau dieses Bedürfnis befriedigt die vom Verein «Swiss Historic Hotels» herausgegebene Publikation.…