Inhaltsverzeichnis

Coucou empfiehlt

Veranstaltungshinweise von Michèle Bischoff, Andrea Frei, LeanderGrünenwald und Sivaram Sivasuthan

 

Wo bleibt der Dialog?

Kommentar über die aktuelle Situation und einen möglichenLösungsansatz der Kulturszene von Winterthur von Sandra Biberstein (Text) und SarahGasser (Bilder)

 

Coucou-Leitbild

Das Coucou im Selbstportät

 

Widerspruch für Widerspruch

Artothek von Chelsea Angel Neuweiler (Text) und Jonas Reolon(Bild)

 

Atelier-Serie Teil II: Atelier Lüthi und Maison Faison

Kurzinterview mit Lia Grünig und Maison Faison von HannaWidmer (Text) und Britta Gut (Bilder)

 

«Mit Keramik kann man zehn Leben füllen!»

Porträt über Lisa Leonhardt von Andrea Frei (Text) und CateBrodersen (Bilder)

 

Ding Dong, Essen da!

Bildstrecke zu den Velokurier*innen von JustEat von LauraRubli (Bilder) und Michèle Bischoff (Text)

 

Poetographie

Mit Eydus von Irene Biberstein, Lya Burkhard, Ruth Loosli undRoman Surber

 

Im Licht der Lok

Kolumne «Architexturen» von W.F.K. (Text) und Lilian Caprez(Bild)

 

Comic

von Yara Bhend

 

Hexenküche

Kulinarium von Natalia Napora (Text) und Anna Kunz (Bilder)

 

Bild auf Bild N°72 und N°73

Bild-Serie mit Beiträgen von Marko Mijatović und LucaBartulović

 

Hör mal

Albumtipps von Alicia Akila, Jule Ertl, Valérie Hug, ChristinaNanz, Mino Okim, Sandra Biberstein

 

Lies mal

Buchtipps von Sandro Berteletti und Maheli Rüfenacht

 

Schau mal

Filmtipp von Sarah Stutte

Coucou N°122 Dezember 2023

Coucou N°122 Dezember 2023

Cover: Laura Rubli

Page Blanche N°122 Dezember 2023

Page Blanche N°122 Dezember 2023

Page Blanche
von Anja Wicki, ohne Titel, 2023
www.anjawicki.ch

Als selbstständige Illustratorin und Comiczeichnerin ist Anja Wicki seit mehr als zehn Jahren vielseitig unterwegs. Sie illustriert auf Auftragsbasis für unterschiedliche Zeitschriften und Organisationen und ist Mitgründerin und -herausgeberin des 2010 ins Leben gerufenen Comic-Magazins Ampel, das im kommenden Frühjahr zum letzten Mal erscheinen wird. Anja hat Illustration Fiction an der Hochschule Luzern studiert und ist inzwischen ebenda als Gastdozentin und -mentorin tätig. Zudem hat sie ihre Arbeiten an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt und letztes Jahr das Graphic Novel «In Ordnung» beim Verlag Edition Moderne veröffentlicht; ein Debüt, das durch eine ebenso sanfte wie starke Erzählweise besticht. Aktuell arbeitet die Wahl-Winterthurerin an einem neuen Buchprojekt – etappenweise, weil sie, wie sie berichtet, für freie Arbeiten viel Zeit brauche. Und auch, weil ihr immer mal wieder kleinere und grössere Projekte und Anfragen dazwischen kommen. An ihrer Page Blanche hat Anja ungefähr zwei Tage gearbeitet, wobei sie anfangs vorallem viele unterschiedliche Ideen und Bilder ausprobiert hat. Warum es schlussendlich dieses Sujet geworden ist? Anja erzählt, dass sie frei gezeichnet hat und etwas machen wollte, was Spass macht. Während sich ihre Auftragsarbeiten oftmals um Gesundheit und Politik drehen, gravitiert diese Arbeit eher zu Inneneinrichtung und Design – und erzählt dabei wortlos und in einem Panel eine kleine Geschichte. Die gelernte Polygrafin beginnt ihre Werke in der Regel von Hand und zeichnet mit einer Feder, da «das Fehlerquellen ermöglicht und Lebendigkeit ins Bild bringt», berichtet sie. Anschliessend scannt sie das Bild und färbt es digital ein – so auch das Werk auf der Page Blanche, das in Original etwa gleich gross ist. Übrigens: Anja wird ab Januar als Bildredakteurin das Coucouteam bereichern. Hurra!

Text: Aleks Sekanić