The Black Tower (GB 1987)

The Black Tower (GB 1987)

Man stelle sich vor, man erspähe über den Dächern Winterthurs die Umrisse eines Turms. Dieser hat weder graue Stahlstützen noch eine rötliche Fassade, wie die uns bekannten lokalen Hochbauten, sondern erscheint in einem pechschwarzen Antlitz.

Abermals drängt sich das bizarre Gebäude aus den verschiedensten Winkeln der Stadt in unser Blickfeld. Fragt man umher, kann sich niemand an das Gebäude erinnern. Trotzdem ragt der Turm hinter den Bäumen des Stadtparks empor, als wäre er schon immer da gewesen. Mit schwindendem Verstand verbarrikadiert man sich in der Wohnung und lebt fortan von den Waren des Eisverkäufers, der nachmittags die Strasse beliefert. So ergeht es dem Erzähler in John Smiths Kurzfilm «The Black Tower». Ein urbanes Schauermärchen, erzählt mit viel Humor und hypnotisierender Bild-Ton-Akrobatik.

 

Der Kurzfilm ist via https://www.youtube.com/watch?v=hw6exAfUWMI aufrufbar.

Matthias Sahli studiert Film an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Er hat an den Kurzfilmtagen 2015 mit dem Film «Hausarrest» den Publikumspreis gewonnen.

World of Tomorrow (USA 2015)
World of Tomorrow (USA 2015)
Schau mal

Don Hertzfeldts Animationsfilme sind bekannt für ihren ausgeprägten schwarzen Humor und ihre Strichfiguren-Ästhetik. Hertzfeldt geht mit seinen Strichen nicht gerade zimperlich um.

Sans soleil (FR 1983)
Sans soleil (FR 1983)
Schau mal

«We do not remember. We rewrite memory much as history is rewritten.» – Chris Markers Filme umkreisen einen enigmatischen Aspekt der Menschlichkeit: das Gedächtnis.

2046 (HK 2004)
2046 (HK 2004)
Schau mal

Von «Caligari» über «Die Drei von der Tankstelle» bis hin zu «Fantasia» verläuft die filmische Zeitreise, die das Kino Cameo im Oktober in seiner Jubiläumsreihe präsentiert.