*geschlossen* Nachkriegskunst

*geschlossen* Nachkriegskunst

Die wichtigsten Tendenzen der europäischen Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg stehen einander in der Sammlung gegenüber: Max Bills und Verena Loewensbergs konkrete Kunst, die gestische Figuration von Asger Jorn sowie das Informel mit Nicolas de Staël, Bram van Velde und Antoni Tàpies. Mit den Plakatabrissen des Nouveau Réalisme von Raymond Hains und Jacques Villeglé wird der Umgang mit dem gefundenen Bild thematisiert.

Im Zentrum der Sammlung der Nachkriegsavantgarde stehen zwei grosse Einzelgänger: Alberto Giacometti und Giorgio Morandi. Als Mitbegründer der Alberto Giacometti-Stiftung (zusammen mit dem Kunsthaus Zürich und dem Kunstmuseum Basel) zeigt das Kunst Museum Winterthur permanent eine Werkgruppe des herausragenden Plastikers. Die umfangreiche Gruppe mit Gemälden Morandis – die grösste in einem Museum ausserhalb Italiens – ist Zeugnis für die Nähe des Hauses zu diesem bedeutenden Künstler.

Teilen
Ausstellung

HEUTE
10:00 - 17:00 Uhr
Di bis So

Eintritt 19.–
ermässigt 15.–

Adresse

Kunst Museum Winterthur | Beim Stadthaus
Museumsstrasse 52
8402 Winterthur

Links

kmw.ch

So 29. März

Mo 30. März

Di 31. März

Mi 1. Apr

Do 2. Apr

Fr 3. Apr

Sa 4. Apr

So 5. Apr