*geschlossen* Situations #214: Samrat Banerjee, Anonimals, 2019–

*geschlossen* Situations #214: Samrat Banerjee, Anonimals, 2019–

Durch Fotografien, performative Arrangements, Gesten und fabulierende Erzählungen wirft der aus Indien stammende und in Zürich lebende Künstler Samrat Banerjee in seiner Arbeit Anonimals einen kritischen Blick auf das Konzept der humanistischen Aufklärung. Anonimals hinterfragt koloniale Machtsymboliken im öffentlichen Raum europäischer Städte, hier konkret am Beispiel von Zürich, die oftmals durch Darstellungen von Tierwesen aus Kolonien gekennzeichnet sind. Was durch Inszenierungen der privilegierten Überlegenheit des (europäischen) Menschen im öffentlichen Raum geschieht, bildet, so der Künstler, das symbolische Fundament für die Ausgrenzung, Ausbeutung und Unterdrückung derjeniger, die nicht als gleichwertig betrachtet werden. Um dem entgegenzuwirken, verknüpft und überlagert Banerjee koloniale Tiernarrative mit sowohl europäischen als auch aussereuropäischen Mythen und Erklärungsmodellen zur Entstehung und Entwicklung der Welt, sogenannter Kosmogonien. Anonimals macht damit anhand eines lokalen Beispiels die Mechanismen und Repräsentationsformen kolonialer Praktiken sichtbar, die bis heute auch Schweizer Stadträume massgeblich bestimmen.

Teilen
Ausstellung

Sa 24. Okt bis
So 14. Feb
11:00 - 18:00 Uhr
Di/Do bis So

Eintritt 10.–
Reduziert 8.–

Adresse

Fotomuseum Winterthur
Grüzenstrasse 44 + 45
8400 Winterthur

Mi 27. Jan

Trashhhh!!!

Trashhhh!!!

Theater

14:30 Uhr/12/17
Figurentheater Winterthur Winterthur

Do 28. Jan

Trashhhh!!!

Trashhhh!!!

Theater

20:15 Uhr/16/32
Figurentheater Winterthur Winterthur

Fr 29. Jan

Chant funèbre

Cantabile

Konzert

19:30 - 21:30 Uhr/Konzert wird im Saal gespielt und live gestreamt.
Stadthaus Winterthur Winterthur

Trashhhh!!!

Trashhhh!!!

Theater

20:15:00 Uhr/16/32
Figurentheater Winterthur Winterthur

Sa 30. Jan

So 31. Jan

Trashhhh!!!

Trashhhh!!!

Theater

14:30:00 Uhr/12/17
Figurentheater Winterthur Winterthur

Mo 1. Feb

Di 2. Feb

Mi 3. Feb