Fortsetzungshörspiel von Radio Stadtfilter

Fortsetzungshörspiel von Radio Stadtfilter

Das neue Hörspiel aus dem (leeren und verstreuten) Hause Stadtfilter.
Unsere Geschichte spielt am Thaddäusplatz, einem Platz in einer kleinen Grossstadt, die etwas östlicher liegt, als ihr lieb ist.
 Die Zeit ist die Gegenwart und das Coronavirus existiert, inklusive Hamsterkäufen, Hausarrest und Homeoffice. Wir hören die Telefon- und sonstigen Gespräche der Anwohner*innen.
Natürlich handelt es sich dabei um eine Fortsetzungsgeschichte, die weder einen Plan noch ein Ende hat.

In der ersten Folge hören wir ein Gespräch von zwei befreundeten Anwohnerinnen des Thaddäusplatz:
Abigail, die mit ihrem Freund Mauro wohnt und Lea, die vorübergehend bei ihrer etwas dementen Mutter gegenüber eingezogen ist. Diese Folge darf sich weitreichender Mithilfe erfreuen: Carol Schuler hat per Telefon aus der Berliner Quarantäne ihre Stimme zugeschaltet und hat sich von Yael Textor Wörter in den Mund legen lassen.

Nachdem wir in der ersten Folge von einem mysteriösen WC-Papier-Dealer hörten, ist es nun Zeit, den Käufer – Herr Frick – etwas näher kennenzulernen.

Die zweite Folge wurde von Laura Serra produziert mit fantastischer Schaffhauser Unterstützung in Form von Florian Hadorn, der auf diesem Sender auch nicht ganz unbekannt ist.

In der dritten Folge von »platzängstlich« hören wir einem Date zu.
Lea (aus der ersten Folge) und Yanik probieren, sich per Telefon ein bisschen besser kennenzulernen. Und das tun sie auch.

Es sprechen Carol Schuler und Simeon Thompson nach der Feder von Yael Textor.

In Folge vier wird die Isolation international: Bertl wohnt auch am Thaddäusplatz – allerdings in einer noch viel weiter östlich gelegenen grossen Grossstadt. Er meldet sich bei Nicki, der Freundin von WC-Papier-Dealer Sebi, und macht ihr einen bizarren Vorschlag.

Geschrieben von Dominik Dusek, es sprechen Marion Knoth und Dominik Dusek.

In Folge 5 von »platzängstlich« hören wir Mauro zu, dem Freund von Aby. Verunglimpft in der ersten Folge, darf er jetzt seine Seite der Dinge erzählen.

 
Julia Toggenburger macht es möglich.

Trudi und der Frick Willi mussten in den letzten Tagen einiges mithören und mitansehen. Höchste Zeit also, wieder zum Telefonhörer zu greifen und sich auszutauschen. 

Genau dies haben in Tat und Wahrheit Florian Hadorn und Laura Serra gemacht, um Folge 6 von »platzängstlich« zu produzieren.

Teilen
Literatur

HEUTE
Mo 23. März bis
So 31. Mai
09:00 - 21:00 Uhr

Mo 25. Mai

Memory spielen

Memory spielen

Theater

10:00 - 23:00 Uhr
Theater Kanton Zürich Winterthur

Di 26. Mai

Memory spielen

Memory spielen

Theater

10:00 - 23:00 Uhr
Theater Kanton Zürich Winterthur

Mi 27. Mai

Memory spielen

Memory spielen

Theater

10:00 - 23:00 Uhr
Theater Kanton Zürich Winterthur

Do 28. Mai

Memory spielen

Memory spielen

Theater

10:00 - 23:00 Uhr
Theater Kanton Zürich Winterthur

Fr 29. Mai

Memory spielen

Memory spielen

Theater

10:00 - 23:00 Uhr
Theater Kanton Zürich Winterthur

Sa 30. Mai

Memory spielen

Memory spielen

Theater

10:00 - 23:00 Uhr
Theater Kanton Zürich Winterthur

So 31. Mai

Memory spielen

Memory spielen

Theater

10:00 - 23:00 Uhr
Theater Kanton Zürich Winterthur

Mo 1. Jun

Memory spielen

Memory spielen

Theater

10:00 - 23:00 Uhr
Theater Kanton Zürich Winterthur